Diese Seite drucken

Englandfahrt 2014

Und wieder einmal war es so weit. Am Sonntagabend, den 09. März, warteten die Schüler (und deren Eltern) gespannt an der Schule auf den Bus, der uns nach England fahren sollte. Nach langer Fahrt in der Nacht - mit wenig Schlaf - kamen wir am Montagmorgen in Calais an, um dann in die Schiffsfähre nach Dover umzusteigen.

Nach einem Kurzausflug in die wunderschöne alte Stadt Canterbury, ging es dann zu unserem Endziel nach Bexhill on Sea, wo die Schüler von ihren Gasteltern vom Busparkplatz abgeholt wurden. Die Aufregeung davor war den Kindern deutlich anzumerken.

Nach einer guten Nacht ohne irgendwelchen Komplikationen fur der Bus mit uns dann nach LONDON, wo als Erstes eine Stadtrundfahrt mit einem lustigen Reiseleiter stattfand. Bei einem kurzem Stopp am Buckingham-Palast konnten wir sogar sehen, wie hoher Besuch per Kutsche und geleit in den Palast einritt.

Dannach genoss ein Teil der Kinder die Ausicht vom "Lononeye", die anderen hatten Sightseeing auf der Tower-Bridge, auf der Monument-Säule und wanderten dann noch bis zum "Big-Ben" an der Themse entlang.

Am nächsten Tag ging es dann bei herrlichstem Wetter zum Nullmeridian nach London-Greenwich mit einer tollen Aussicht über fast ganz London.

Ein Abenteuer war die anschließende Fahrt mit der TUBE - der Londoner U-Bahn, bei der wir auch zweimal umsteigen mussten. Aber es hat alles geklappt. In Covent Garden bestaunten die Schüler die Künstler und Gaukler, bevor sie dann rund um den Piccadally Circus etwas Zeit zum Shoppen hatten.

Zum Schluss noch ein Besuch am Trafalgar Square mit "Nelson's Säule" und noch einmal für alle einen Blick auf "Big Ben" und das "London Eye", bevor es zur letzten Nacht bei den Gastfamilien nach Bexhill ging.

Am letzten Vormittag genossen alle das schöne Wetter und den Strand in Bexhill, nachdem sie ihre Englischaufgaben gelöst hatten. Mit dem Besuch der Schmugglerhöhlen in Hastings endete eine für alle Beteiligten wunderschöne und interessante Fahrt nach "Great Britan".